WorldWine Blog

05. Januar 2011

Neue Appellationen in Südafrika

Südafrikas Appellationssystem ist, wie das anderer Länder der Neuen Welt, die sich erst in den letzten Jahren/Jahrzehnten ein System von Herkunftsbezeichnungen gegeben haben, immer noch gelegentlichen - und gelegentlich sogar grundlegenden - Änderungen unterworfen. Da tauchen neue Namen auf, alte werden neu zugeordnet. Von der südafrikanischen Weinwerbung haben wir soeben die aktuelle Liste erhalten, die wir für alle Freunde südafrikanischer Weine hier veröffentlichen. In den nächsten Tagen wird diese neue Systematik dann auch in unserem Lexikon zu finden sein. Die südafrikanischen Appellationskategorien haben in etwa folgende Bedeutung: region = größere Weinbauregion, district = Weinbaudistrikt oder Anbaugebiet, ward = Bereich oder Lage.

Die Weinbaugebiete (Stand 2010)

Region Breede River Valley: district Breedekloof (mit den wards Goudini, Slanghoek), district Robertson (mit den wards Agterkliphoogte, Bonnievale, Boesmansrivier, Eilandia, Hoopsrivier, Klaasvoogds, Le Chasseur, McGregor, Vinkrivier), district Worcester (mit den wards Aan-de-Doorns, Nuy, Scherpenheuvel)

Region Cape South Coast: district Cape Agulhas (mit dem ward Elim), district Overberg (mit den wards Elgin, Greyton, Klein River, Theewater), district Plettenberg Bay, district Swellendam (mit den wards Buffeljags, Stormsvlei)

Region Coastal Region: district Cape Point, ward Constantia, ward Hout Bay, district Darling (mit dem ward Groenekloof), district Franschhoek/Franschhoek Valley, district Paarl (mit den wards Simonsberg-Paarl, Voor Paardeberg, Wellington), district Stellenbosch (mit den wards Banghoek, Bottelary, Devon Valley, Jonkershoek Valley, Papegaaiberg, Polkadraai Hills, Simonsberg-Stellenbosch), district Swartland (mit den wards Malmesbury, Riebeekberg), district Tulbagh, district Tygerberg (mit den wards Durbanville, Philadelphia)

Region Klein Karoo: district Calitzdorp, district Langeberg-Garcia, ward Montagu, ward Outeniqua, ward Tradouw, ward Tradouw-Highlands, ward Upper-Langkloof

Region Olifants River: ward Bamboes Bay, district Citrusdal Mountain (mit dem ward Piekenierskloof), district Citrusdal Valley, district Lutzville Valley (mit den wards Koekenaap, Spruitdrift, Vredendal)

Keine Region: district Douglas, ward Cederberg, ward Ceres, ward Hartswater, ward Lambert's Bay, ward Lower Orange, ward Prince Albert Valley, ward Rietrivier, ward Swartberg

Region Boberg: Herkunftsbezeichnung für Süßweine aus den districts Paarl, Franschhoek und Tulbagh

Sonstige (überregionale) Bezeichnungen: Northern Cape (umfasst den district Douglas sowie die wards Hartswater, Lower Orange und Rietrivier (FS) , Kwazulu-Natal und Eastern Cape sowie Western Cape (umfasst alle anderen Gebiete dieser Liste)


Hallo Herr Supp, danke für

Hallo Herr Supp,

danke für die Übersicht. Die ist für mich als "Südafrikaner" sehr hilfreich. Haben Sie von der WOSA auch die jeweiligen aktuellen Hektargrößen mitgeschickt bekommen und im günstigsten Fall sogar auch noch die dazugehörigen aktuellen Rebsortenspiegel?

Grüße aus dem hochsommerlichen Südafrika,

jan

Hallo in die Wärme

Hallo in die Wärme (Neid),

die ha-Angaben etc. hat mir WOSA versprochen, aber das könnte noch etwas dauern. Sobald ich das erhalten und ins Lexikon eingepflegt habe, stelle ich hier eine Nachricht rein. Wenn Sie den thread abonnieren, erhalten Sie dann gleich eine E-Mail.

Kommentieren Sie diesen Artikel / Your comment

CAPTCHA

Bitte tragen Sie die untenstehenden Zeichen in das Eingabefeld ein. Captcha hilft uns bei der Vermeidung von automatisierten Eingaben.