WorldWine Blog

27. April 2010

WorldWine Aktion - Fundi für Südafrika

"Fundi", in der Sprache der Zulu "Lernender", heißt eine Aktion, mit der es sich Südafrikas Weinindustrie zum Ziel gesetzt hat, 2010 schwarze Jugendliche des Landes zu Sommeliers auszubilden. Zur Unterstützung haben ENO WorldWine und weitere Online-Publikationen sowie die Südafrika Weininformation die Aktion "Ein Fundi für Südafrika" gestartet - mit einem sensationellen Angebot für ihre Leser: Einen Spitzenwein zum Spitzenpreis, der 2007er Fundi von Anwilka ... und vom Gesamterlös gehen fast zwei Drittel direkt an die Fundi-Organisation, die dafür weitere, zusätzliche Ausbildungsplätze einrichten kann.

Den Fundi gibt es hier ...

Von Eckhard Supp - Es war eine der größten Überraschungen anlässlich der ProWein im März: ein Wein, der nicht nur mich, sondern alle, die in verkosten konnten, begeisterte. Die Rede ist von einer Art inoffiziellen Zweitweins des südafrikanischen Joint-Ventures Anwilka, dessen 2007er Jahrgang zu den besten Weinen Südafrikas und sicher auch zu den Top-Weinen der Welt gehört. Anwilka ist ein Joint-Venture zwischen dem Weingut Klein Constantia bei Kapstadt sowie den Bordeaux"Machern" Bruno Prats (Château Cos d'Estournel) und Hubert de Boüard de Laforest (Château Angélus).



Der Helderberg bei Stellenbosch - von hier kommen die Trauben für die Weine von Anwilka (Foto: E. Supp)

Den "Grand Vin" von Anwilka hatten wir vor etwas mehr als einem Jahr in einer Fassprobe verkostet, ihn mit den Worten präsentiert: "dickes Brombeerrot mit Purpurrändern, minzig-medizinalische Noten, sehr tiefes, klassisches Bukett mit viel Würze hinter der Frucht, große Tanninstruktur, noch jung, aber ungemein elegant, insgesamt sehr überzeugender Wein mit großem Potenzial, der noch viel Zeit braucht", und ihn als Traumwein bewertet.

 Der Wein

Jetzt also der Zweitwein von Anwilka, ein 85 %iger Cabernet Sauvignon (mit kleinen Anteilen Syrah und Merlot) desselben Jahrgangs 2007, der sich bei besagter ProWein-Probe wie auch bei einer Nachverkostung in Hamburg wie sein großer Bruder von exzellentem Niveau zeigte: "dichtes, leuchtendes Rubinrot, nach dem Eingießen etwas marmeladige Aromen, die schnell tiefen Würz- und Fruchtnoten weichen, Spuren von Eukalyptus und Minze, blaue Beeren, etwas

Pfeifentabak, am Gaumen dicht und kräftig, mit festem, noch etwas rauem Tannin, mächtiger Körper mit gutem aromatischem Ausdruck, schöne Länge, bietet schon jetzt Trinkgenuss, kann aber auch noch 5 und mehr Jahre lagern ".

Das Etikett macht neugierig: "Future Wine Ambassadors - FUNDI" heißt es dort. Was, zum Teufel, ist Fundi? Fundi ist eine Aktion der südafrikanischen Weinindustrie aus Anlass der kommenden Fußball-WM. Insgesamt 2010 Ausbildungsstellen zum Sommelier, zum "Zukünftigen Weinbotschafter", wie das Etikett sagt, sollen im Rahmen dieser Aktion für sozial benachteiligte Jugendliche geschaffen und finanziert werden -  2010 Stellen, die aus dem Verkaufspreis von Fundi-Weinen finanziert werden. Die Weine wurden im Rahmen einer Blindverkostung durch die Southafrican Winemakers Guild aus einer ganzen Reihe von Vorschlägen ausgewählt - unter ihnen auch "unser" Fundi 2007 von Anwilka.

Ein Fundi für Südafrika?

Im Moment sind von den 2010 geplanten Stellen bereits 974 gesichert, und an dieser Stelle haben wir, eine Gruppe deutscher Internet-Weinpublikationen (Journalisten, Blogger, Ausbilder, Weinvermarkter etc.), zu denen neben mir selbst beim Start der Aktion noch Mario Scheuermann, Michael Pleitgen, Dirk Würtz und Petra Mayer gehören, entschlossen, für Fundi die Werbetrommel zu rühren. Für die Aktion wurde zusätzlich eine Facebook-Gruppe gegründet, die schon wenige Stunden nach der Einrichtung fast 100 Mitglieder zählte.

100 Ausbildungsstellen für Fundi heißt unser Ziel, für das wir etwa 5.000 Flaschen im Rahmen dieser Aktion verkaufen müssen. Der Wein, den wir dafür gemeinsam ausgewählt haben, ist der oben beschriebene 2007er Zweitwein von Anwilka, der über den Internetshop der Südafrika-Weininformation zum Preis von 14,50 bestellt werden kann. Ab einer Bestellung von 12 Flaschen erfolgt der Versand zudem frei Haus.

Das Besondere dieser Aktion: Zusätzlich zu den nach derzeitigem Wechselkurs 6,65 EUR, die bereits in Südafrika pro verkaufter Flasche an die Fundi-Organisation abgeführt werden, konnten wir mit dem deutschen Importeur, Weinhandel Linke, ein Abkommen erzielen, nach dem auch der hierzulande erzielte Erlös der Stiftung zugute kommt. Insgesamt also gehen 6,65 EUR + 2,73 EUR = 9,38 EUR* und damit fast zwei Drittel des Endverbraucherpreises an Fundi. Das bedeutet, dass die angepeilten 100 Ausbildungsstellen bei einem Abverkauf von etwas mehr als 5.000 Flaschen erreicht werden.

Ein wirklich guter Wein zum günstigen Preis, und der gesamte Erlös ist für einen wirklich guten Zweck! Wer da nicht zugreift, ist selbst schuld!

* bei Bestellung von 1-11 Flaschen.

Excellent blog! I actually

Excellent blog! I actually love how it is easy on my eyes and also the facts are well written. I am wondering how I may be notified whenever a new post has been made. I have subscribed to your rss feed which must do the trick! Have a nice day!

Kommentieren Sie diesen Artikel / Your comment

CAPTCHA

Bitte tragen Sie die untenstehenden Zeichen in das Eingabefeld ein. Captcha hilft uns bei der Vermeidung von automatisierten Eingaben.