WorldWine News

Australiens Export weiter zwischen Enttäuschung und Hoffnung


(08.08.2013) -  

Nach Jahren der Krise sieht Australiens Weinindustrie offenbar einen schwachen Hoffnungsstreifen am Horizont. Der ist allerdings nicht den Exporterlösen geschuldet, denn die sanken laut bloomberg.com in den abgelaufenen 12 Monaten erneut um 2 Prozent auf jetzt 1,82 Mio. A$, wobei allerdings erfreulicherweise das höhere Preissegment (> 7,50 A$) insgesamt zulegte, während das Billigsegment verlor. Da den sinkenden Exporterlösen allerdings eine insgesamt gestiegene um 3 % niedrigere Weinmenge gegenüberstand, dürfte die Freude über die höheren Erlöse relativ sein. Vor allem auf dem wichtigen US-Markt legte Fassware dramatisch zu (+ 52 % auf 0,74 Mio. hl), während Flaschenware um 11 % auf 1,2 Mio. hl zurückging, schreibt shankennewsdaily.com.


Die Weinberge des Frankland River Estates in Westaustralien. (Foto: E. Supp)

In den ersten Monaten des laufenden Jahres hat sich der Exportrückgang noch einmal verstärkt. Minus 5,8 % in der Menge und 1,7 % im Wert weisen die entsprechenden Teilstatistiken aus, die für das gerade begonnene Geschäftsjahr 2013/14 nicht allzu viel Gutes erwarten lassen.

Trotz dieser trüben Exportentwicklung hat sich offenbar die Situation im Land etwas entspannt, wie verschiedene australische Publikationen betonen. So beflügelt - wir berichteten -  nicht nur der fallende australische Dollar die Hoffnungen der Erzeuger, sondern auch der weithin festzustellende Wille zur Produktion von hochwertigeren Weinen. Auch scheinen die Australier ihre gigantische Überproduktion ansatzweise in den Griff bekommen zu haben, was zu Preissteigerungen für Trauben aus kühleren Gegenden geführt hat. Auch hat sich die Schere zwischen den Produktionsmengen und dem Binnenkonsum seit 2008 wieder etwas geschlossen oder zumindest nicht weiter geöffnet.

Auch in diesem Punkt steht allerdings ein dickes Fragezeichen hinter den Hoffnungen, denn 2012 tranken die Australier erneut weniger eigenen Wein (- 2 %), während gleichzeitig vor allem Weißweinimporte um mehr als 20 % stiegen.

Sie können unsere Arbeit durch eine Spende unterstützen.

Lesen Sie auch:
Die neuen Leiden der Winzer Australiens
Australien: Gemischte Gefühle in China
Australien: Eukalyptus im Wein
Penfolds: Teuerster Wein der Welt jetzt im Online-Handel


Kommentieren Sie diesen Artikel / Your comment

CAPTCHA

Bitte tragen Sie die untenstehenden Zeichen in das Eingabefeld ein. Captcha hilft uns bei der Vermeidung von automatisierten Eingaben.