WorldWine News

Cottin Frères: Prestigeweingüter im Burgund verkauft


(13.01.2011) -  

Cottin Frères, die burgundische Kellereigruppe, die einen Großteil ihrer Weine unter der Marke Laboure-Roi vertreibt, hat bereits im vergangenen November einen Teil ihres Domänenbesitzes veräußert. Der Verkauf, der in diesen Tagen abgeschlossen sein soll, umfasst 7 ha Weinberge und die Weinbaubetriebe René Manuel sowie Château Laboure-Roi in Meursault an der Côte de Beaune. Die Marke Laboure-Roi verbleibt jedoch auch in Zukunft im Besitz von Cottin Frères. Käufer der beiden Domainen sind der New Yorker Sommelier Robert Bohr und die beiden Starwinzer Jean-Marc Roulot (Domaine Roulot) sowie Dominique Lafon (Domaine des Comtes Lafon). Als Kaufpreis wurde die Summe von 12,3 Mio. EUR vereinbart, wie Cottin Frères auf seiner Homepage mitteilt. Der Verkaufserlös soll nicht reinvestiert, sondern an die Gesellschafter der Kellereigruppe ausgeschüttet werden.


Kommentieren Sie diesen Artikel / Your comment

CAPTCHA

Bitte tragen Sie die untenstehenden Zeichen in das Eingabefeld ein. Captcha hilft uns bei der Vermeidung von automatisierten Eingaben.