WorldWine News

Die neuen Leiden der Winzer Australiens


(14.06.2013) -  

Während Australiens Weinexporteure sich über einen schwächeren australischen Dollar freuen und hoffen, dieser könne ihre in den letzten Jahren darniederliegenden Exporte wieder konkurrenzfähig machen und beflügeln, hat das US-Marktforschungsinstitut IbisWorld jetzt die Ursachen der Malaise seziert - wiederzufinden in einem kurzen Artikel des australischen Foodmagazines - und gezeigt, dass die Währungskurse durchaus nur ein (kleiner?) Teil des Problems waren.

Australien, Polish Hill Clare Valley (Foto: E. Supp)
Junge Weinbergsanlagen im Bereich Polish Hill des Clare Valleys in Südaustralien. Lohnen sich solche Investitionen in Zukunft wieder? (Foto: E. Supp)

An erster Stelle seiner 5-Punkte-Analyse nennt das US-amerikanische Institut die wirtschaftliche Krise auf den Exportmärkten, gefolgt vom bereits erwähnten, lange Zeit sehr hohen Kurs des australischen Dollars. An dritter Stelle rangiert die wachsende Konkurrenz neuer, Low-cost-Weinbauländer, gefolgt vom stark gewachsenden (Preis)Druck durch die großen Supermarktketten der Welt und schließlich die Überproduktion an Trauben und Weinen.

Obwohl sehr viel komplexer als der übliche, simple und stereotype Rekurs auf die Wechselkurse, den man nicht nur in Australien lange Zeit immer wieder hörte, erscheint diese Analyse auch nicht in allen Punkten schlüssig. So wird beispielsweise die Tatsache ausgeblendet, dass der fünfte Punkt, die Überproduktion, überhaupt erst eine Folge, nicht die Ursache der Absatzprobleme war. Auch die falsche Positionierung der Weine auf vielen Märkten - billige Fassware statt prestigeträchtiger Flaschenexporte - wird zu wenig beleuchtet, und die aktuelle Wirtschaftskrise in den / einigen Absatzmärkten kann auch nur teilweise für Erklärungen herhalten, denn die Probleme der Australier begannen lange vor 2008 / 2009.

Sie können unsere Arbeit durch eine Spende unterstützen.

Lesen Sie auch:
Down under dreaming
Australien: Gemischte Gefühle in China
Australien: Eukalyptus im Wein
Penfolds: Teuerster Wein der Welt jetzt im Online-Handel


Kommentieren Sie diesen Artikel / Your comment

CAPTCHA

Bitte tragen Sie die untenstehenden Zeichen in das Eingabefeld ein. Captcha hilft uns bei der Vermeidung von automatisierten Eingaben.