WorldWine News

Saint-Émilion: Neues Klassement verabschiedet


(17.12.2010) -  

Nachdem der jahrelange Streit um eine neue Klassifizierung der Weine von Saint-Émilion bereits 2009 von einem französischen Kassationsgericht entschieden wurde, hat das Institut National des Appellations d'Origine (INAO) jetzt  ein neues System der Bestimmung von Grands Crus und Premiers Grands Crus verabschiedet. Es sieht vor, dass die Hierarchie, die anders als im Médoc alle 10 Jahre neu festgelegt werden muss, durch eine 7-köpfige Kommission des INAO ermittelt wird, wobei keines der Kommissionsmitglieder aus dem Bordeauxgebiet stammen darf.

Die Kommission muss insgesamt 10 Jahrgänge aller Weine verkosten - für die nächste Klassifizierung sind das die Jahrgänge 1999 bis 2008 -, im Falle einer voraussichtlichen Beförderung vom Grand zum Premier Grand Cru sogar 15. Das endgültig Urteil hängt jedoch nur zu 50 % von diesen Verkostungsresultaten ab, die restlichen Kriterien betreffen die Weinbergs- und Kellerarbeit. Châteaux, die sich dieser Prüfung unterziehen wollen, müssen sich bis zum kommenden 7. Januar angemeldet haben.

Unterstützen Sie unsere Arbeit durch eine Spende.


Kommentieren Sie diesen Artikel / Your comment

CAPTCHA

Bitte tragen Sie die untenstehenden Zeichen in das Eingabefeld ein. Captcha hilft uns bei der Vermeidung von automatisierten Eingaben.