WorldWine News

Wohin steuert Meiningers Wine Business International?


(05.11.2010) -  

Was einst als absolutes Prestigeprojekt begann, segelt offenbar im Moment in schwerer See. Das englischsprachige Branchenmagazin "Meininger's Wine Business International" hat auf seiner Internetseite schon seit Monaten keinen neuen Content mehr veröffentlicht. Auf der Homepage liest man die lakonische Meldung "There are currently no articles available at the moment!", und wer die einzelnen Rubriken des Inhaltsverzeichnisses durchsucht, stößt in der Regel auf Artikel aus den Jahren 2009 und 2008. Das letzte Editorial trägt den Zeitstempel 2008, und die letzte Kolumne stammt vom April 2010.

Offenbar ist, das jedenfalls hört man in Kollegenkreisen, Chefredakteurin Felicitas Carter, die nach dem Ausscheiden von Joel Payne die Leitung der Magazins übernommen hatte, seit dem Frühjahr krank. Ihre Stellvertreter schafften es in dieser Zeit augenscheinlich nicht, den Online-Auftritt wie gewohnt weiterzuführen. Parallel dazu hat auch Meininger-Chefverkoster Michael Hornickel den Verlag verlassen, was die Frage aufwirft, ob eventuell eine oder mehrere der Weinzeitschriften des Verlags das Schicksal derer teilen könnte(n), die in den letzten Jahren verkauft oder eingestellt wurden.

Sie können unsere Arbeit auch durch eine direkte Spende unterstützen.


Kommentieren Sie diesen Artikel / Your comment

CAPTCHA

Bitte tragen Sie die untenstehenden Zeichen in das Eingabefeld ein. Captcha hilft uns bei der Vermeidung von automatisierten Eingaben.