WorldWine Verkostungsreport

März 2010

Toskana 2010

Unsere Topweine

Alle Jahre wieder ... oder fast, stehen in der Toskana im Rahmen der drei "Anteprime" hunderte von Weinen auf dem Prüfstand, von denen wir - ergänzt durch eine große Zahl Proben, die uns nach Hamburg geschickt wurden - auch in diesem Jahr hier wieder fast 400 vorstellen. Selten in der Vergangenheit waren aber die Urteile über die präsentierten Jahrgänge so divergierend wie dieses Jahr. Fangen wir mit dem Chianti Classico an, wo der Jahrgang 2007 in meinen Augen eine in den letzten Jahren selten gesehene Finesse und Vielschichtigkeit, zusammen mit Frucht und reifen Tannine bot, und wo auch vom Jahrgang 2008 vielversprechende Proben zu verkosten waren.


Castello di Brolio der Barone Ricasoli (Firmenfoto)

Leider findet das positive Bild auf der Ebene der Weine keinen wirklichen Widerhall auf wirtschaftlichem Niveau. Man braucht sich nur vor Augen zu halten, dass Fassware vom Chianti Classico derzeit zu ca. 1 EUR / Liter, vom einfachen Chianti sogar für nur 60-70 cts / Liter gehandelt wird. Beim Nobile di Montepulciano liegt der Fasspreis immerhin noch bei 2 EUR, aber auch das ist ein mehr als unbefriedigendes Niveau.

Dass Montalcino, die Heimat des Brunello, schon seit 10 Jahren in der Krise ist, hat bislang nur deshalb noch niemand gemerkt, weil der amerikanische Markt bis vor der Finanzkrise bereit war, jeden verlangten Preis zu zahlen. Mit dieser Herrlichkeit ist es aber jetzt vorbei, und die beiden problematischen Jahrgänge 2004 und 2005 - der erste, eigentlich ein guter Jahrgang, litt wohl ein wenig unter den Folgen des Merlot-Panschskandals, sprich der Verunsicherung vieler Winzer, der 2005er dagegen war schlichtweg ein schwacher Jahrgang - dürften die Krise in der kleinen südtoskanischen Gemeinde nur noch verstärken. Tatsache ist, dass der Jahrgang 2005 bei uns die schlechteste Durchschnittsbewertung der letzten zwei Jahrzehnte erhalten hat, wobei hier der Ehrlichkeit halber gesagt werden muss, dass wir den Jahrgang 2002 nicht umfassend verkostet haben. Dass das lokale Consorzio den Jahrgang mit 4 (von 5 möglichen) Sternen bewertete, ist ein schlechter Witz: Bedeutet das, dass man sich von offizieller Seite vorstellen kann, dass es noch drei Stufen schlechtere Weine unter dem Prestige-Label Brunello geben kann? Eigentlich unvorstellbar, und der Anstand hätte es geboten, dem Jahr einen, allenfalls zwei Sterne zu geben.


Castello di Nipozzano im Chianti Rufina (Foto: E. Supp)

Es ist unbestreitbar, dass die toskanischen Erzeuger sich in den nächsten Jahren gewaltig anstrengen müssen, wenn sie nicht auf vielen Märkten der Welt den Boden unter den Füßen verlieren wollen. Das betrifft natürlich auch die Produzenten in den vielen kleinen und Kleinstappellationen rund um das Chianti-Classico-Gebiet, deren Überlebensfähigkeit in schwierigen Zeiten in keiner Weise gesichert scheint, sieht man einmal von ausgesprochenen Prestigegebieten wie Bolgheri ab, wo aber auch nicht alles Gold ist, was glänzt.

Sämtliche Weine der Verkostung
zum Degustationsarchiv
zum Weinarchiv

 

Unsere Top 25

    ***** Pieve di Santa Restituta - Gaja (Montalcino) - Brunello di Montalcino Sugarille 2001

    ***** Fattoria San Giusto a Rentennano (Gaiole In Chianti) - Chianti Classico Le Baroncole 2007 Riserva

    ***** Ispoli (Mercatale Val Di Pesa) - Chianti Classico 2008

    ***** Caparsa (Radda In Chianti) - Chianti Classico DOCG Caparsino 2007 Riserva

    ***** Corte Pavone - R. Loacker (Montalcino) - Brunello di Montalcino 2004 Riserva

    ***** Pieve di Santa Restituta - Gaja (Montalcino) - Brunello di Montalcino Sugarille 2008

    ***** Pieve di Santa Restituta - Gaja (Montalcino) - Brunello di Montalcino Sugarille 1999

    ***** Ornellaia Spa (Castagneto Carducci) - Bolgheri rosso Ornellaia 2006

    ***** Pieve di Santa Restituta - Gaja (Montalcino) - Brunello di Montalcino Sugarille 2004

    ***** Setriolo (Castellina In Chianti) - Chianti Classico 2007

    ***** Barone Ricasoli Spa (Gaiole In Chianti) - Chianti Classico Rocca Guicciarda 2007 Riserva

    ***** Castello di Verrazzano (Greve In Chianti) - Chianti Classico 2007 Riserva

    ***** Castello di Volpaia (Radda In Chianti) - Chianti Classico Coltassala 2007 Riserva

    ***** Godiolo (Montepulciano) - Nobile di Montepulciano 2007

    ***** Dei Srl (Montepulciano) - Nobile di Montepulciano 2007

    ***** Pian di Conte-Talenti (Montalcino) - Brunello di Montalcino 2005

    ***** Tenuta Oliveto (Montalcino) - Brunello di Montalcino 2005

    ***** Donatella Cinelli Colombini Srl (Montalcino) - Brunello di Montalcino Selezione Prime Donne 2005

    ***** Caprili (Montalcino) - Brunello di Montalcino 2004 Riserva

    ***** Val di Suga - Tenimenti Angelini (Montalcino) - Brunello di Montalcino Vigna Spuntali 2004 Riserva

    ***** Pieve di Santa Restituta - Gaja (Montalcino) - Brunello di Montalcino Rennina 2004

    ***** Poderi Boscarelli (Montepulciano) - Toscana Igt Boscarelli 2006

    ***** SIA Fèlsina Spa - Fattoria di Fèlsina (Castelnuovo Berardenga) - Toscana Igt Fontalloro 2006

    ***** La Braccesca - Marchesi Antinori (Montepulciano) - Cortona DOC Syrah Bramasole 2006

    ***** Castello di Monsanto (Barberino Val D'Elsa) - Chianti Classico 2007 Riserva


Kommentieren Sie diesen Artikel / Your comment

CAPTCHA

Bitte tragen Sie die untenstehenden Zeichen in das Eingabefeld ein. Captcha hilft uns bei der Vermeidung von automatisierten Eingaben.