WorldWine Highlights

Februar 2009

Marcobrunn

zu den Weinen

Mit einer großartigen Selektion von Rieslingen der weltberühmten Lage Marcobrunn im Rheingau war Betriebsleiter Peter Barth vom Domänenweingut Schloss Schönborn in den Hamburger Hafenclub gekommen. Die Reihe der insgesamt 26 Weine, die er einer Gruppe von Online-Journalisten vorstellte, reichte vom aktuellen 2007er Ersten Gewächs bis zurück zur 1963er Spätlese.


Schloss Schönborn (Firmenfoto)

Auffällig war bei der Probe, wie unterschiedlich sich die Weine der einzelnen Jahrzehnte darstellten: Während die 1960er und 1970er von teilweise grandioser Qualität und überraschender Frische waren, boten die 1980er-Jahrgänge auch viel Mittelmaß - vielleicht ein Resultat der Flurbereinigung, die auch den Marcobrunn in den siebziger Jahren erreichte. Erst in den 1990er Jahren erreichten die Qualitäten dann wieder ihr gewohnt hohes Niveau, und die Jahrgänge seit 1999, die mit Ausnahme des 2000ers vollständig vorgestellt wurden, zeigten zum Teil wieder großartige geschmackliche Eigenschaften. Die 15 schönsten Weine der Probe stellen wir Ihnen hier vor.


zum Degustationsarchiv
zum Weinarchiv



Die Weine

    ***** Domänenweingut Schloss Schönborn - 65347 Eltville, Erbacher Marcobrunn Riesling Spätlese 1976: frisches, dichtes Grüngelb, tolle Zitrus-Honigaromen, Saft, Stoff und noch viel Struktur am Gaumen große aromatische Länge im Abgang, großartiger Wein • Mit Winerecommender finden und kaufen ...
    ***** Domänenweingut Schloss Schönborn - 65347 Eltville, Erbacher Marcobrunn Riesling Erstes Gewächs 1999: schönes Gelbstroh, üppige Kräuterwürze in der Nase, gute aromatische Tiefe, dicht, fest, saftig, Kraft vom Alkohol und sehr gute Länge im Abgang, war schon bei der Vorprobe einer der besten Jahrgänge des Schönbornschen Marcobrunn und bestätigt das auch in dieser Probe • Mit Winerecommender finden und kaufen ...
    ***** Domänenweingut Schloss Schönborn - 65347 Eltville, Erbacher Marcobrunn Riesling Kabinett 1978: ungewöhnlich frisches Grüngelb, verhaltene Mineralik und Weihnachtsgewürze in der Nase, tolle, saftige und frische Konsistenz, große Eleganz, einer der schönsten Weine der Verkostung • Mit Winerecommender finden und kaufen ...
    ***** Domänenweingut Schloss Schönborn - 65347 Eltville, Erbacher Marcobrunn Riesling Erstes Gewächs 1996: sehr helles, frisches Grünstroh, Mineralik und Spuren von Apfel und Orange im Duft, fest, frisch, saftig am Gaumen, der Wein hat noch Zukunft • Mit Winerecommender finden und kaufen ...
    ***** Domänenweingut Schloss Schönborn - 65347 Eltville, Erbacher Marcobrunn Riesling Spätlese 1963: dichtes, lebendiges Gelb, Zimt und Weihnachtsgewürz in der Nase, Honig, noch gute Dichte und Frisch, angenehme Restsüße, toller Wein für das biblische Alter • Mit Winerecommender finden und kaufen ...
    **** Domänenweingut Schloss Schönborn - 65347 Eltville, Erbacher Marcobrunn Riesling Kabinett 1983: strohgelb, Lakritz und Zitrusfrucht in der Nase, tolle, saftige Fülle, im Finish schon etwas auster, dennoch gute Länge mit fruchtiger Säure, wirkt besser als die Spätlese aus demselben Jahr • Mit Winerecommender finden und kaufen ...
    **** Domänenweingut Schloss Schönborn - 65347 Eltville, Erbacher Marcobrunn Riesling Spätlese 1979: etwas hochfarbig, Gold mit Ambratötnen, in der Nase verhalten, erst mit längerer Lüftung leicht würzig, Gaumen von Restsüße getragen, noch frisch und lebendig • Mit Winerecommender finden und kaufen ...
    **** Domänenweingut Schloss Schönborn - 65347 Eltville, Erbacher Marcobrunn Riesling Spätlese tr. 1991: schönes Grüngelb, Würze, Backwerk, tiefe Fruchtaromen, am Gaumen markante Säurestruktur, Kräuter in den Retroaromen, schöne Länge im Abgang, deutlich besser als bei der Vorprobe • Mit Winerecommender finden und kaufen ...
    **** Domänenweingut Schloss Schönborn - 65347 Eltville, Erbacher Marcobrunn Riesling Erstes Gewächs 2004: helles Stroh, Mineralik und schöne Würze, Kräuterbonbons, viel Saft und Kraft am Gaumen, fruchtige Länge im Abgang • Mit Winerecommender finden und kaufen ...
    **** Domänenweingut Schloss Schönborn - 65347 Eltville, Erbacher Marcobrunn Riesling Erstes Gewächs 2006: helles Grünstroh, schöne Kräuterwürze in der Nase, Stoff, viel Aroma am Gaumen und würzige Länge im Abgang, besser als in der Vorverkostung • Mit Winerecommender finden und kaufen ...
    **** Domänenweingut Schloss Schönborn - 65347 Eltville, Erbacher Marcobrunn Riesling Erstes Gewächs 1997: sehr helle Farbe, reife Aromen, tiefe Frucht in der Nase, am Gaumen gute Balance, aber etwas wenig Länge im Abgang • Mit Winerecommender finden und kaufen ...
    **** Domänenweingut Schloss Schönborn - 65347 Eltville, Erbacher Marcobrunn Riesling Spätlese tr. 1992: strohgelb, sehr üppiges, frisches Fruchtbukett mit Honig und Lebkuchengewürz, am Gaumen fest, etwas auster, noch sehr frischer Wein • Mit Winerecommender finden und kaufen ...
    **** Domänenweingut Schloss Schönborn - 65347 Eltville, Erbacher Marcobrunn Riesling Erstes Gewächs 2007: helles Stroh, noch sehr verhalten in der Nase, gute Säure-Stoff-Balance, eleganter, noch entwicklungsfähiger Wein, braucht Zeit • Mit Winerecommender finden und kaufen ...
    **** Domänenweingut Schloss Schönborn - 65347 Eltville, Erbacher Marcobrunn Riesling Erstes Gewächs 2005: helles Stroh, Mineralik und Brotwürze, etwas wenig Charme am Gaumen, noch sehr markante Säure, braucht Zeit • Mit Winerecommender finden und kaufen ...
    *** Domänenweingut Schloss Schönborn - 65347 Eltville, Erbacher Marcobrunn Riesling feine Spätlese 1966: dichtes Gelb mit leichten Ambranoten, sehr reiches Bukett mit Nüssen, Früchten und Gewürzen, auch Honig, am Gaumen schon deutlich gereift, etwas bitter im Finish • Mit Winerecommender finden und kaufen ...

Bin seit Jahrzehnten schon

Bin seit Jahrzehnten schon Fan von Schönborns Marcobrunn Rieslingen. Eine Frage: Ich habe noch eine Flasche 66er Erbacher Marcobrunn Riesling im Keller lilegen, mit einer Besonderheit, das Ettikett hat einen kleinen Aufkleber mit dem Druck ""Spätlese" über dem original Rebsorten Namen,
was ursprünglich auf dem Ettikett war ist nicht zu erkennen.
Der Wein (noch mit Siegellack versehen) ist super klar in der Flasche. Soll ich den Wein alsbald trinken oder noch warten ?
Freue mich auf eine Antwort

Schönen Gruss aus Burgellern
Peter Jungermayr

NB Wir haben natürlich auch Schönborn-Weine auf unserer Weinkarte - siehe Homepage

@Peter Jungermayr Ich würde

@Peter Jungermayr

Ich würde den Wein auf keinen Fall noch weiter reifen lassen. Gewinnen wird er mit Sicherheit nicht mehr, eher besteht das Risiko - wie bei jedem Wein dieses Alters - dass er abbaut (wenn er das nicht bereits getan hat), besonders, wenn die Lagerbedinungen zwischenzeitlich einmal nicht so ideal waren. Vergessen Sie nicht, dass bei Weinen dieses Alters ein extremer Unterschied von Flasche zu Flasche bestehen kann.

Kommentieren Sie diesen Artikel / Your comment

CAPTCHA

Bitte tragen Sie die untenstehenden Zeichen in das Eingabefeld ein. Captcha hilft uns bei der Vermeidung von automatisierten Eingaben.