WorldWine Modern Cooking

Januar 2011

Kalbsgulasch mit geräuchertem Paprikapulver

 


von Johannes Guggenberger
www.stuttgartcooking.blogspot.com

 

 

Die Zutaten:

800 g Kalbsgulasch (ich verwendete einen Kalbshals, in größere Würfel geschnitten)
2 Zwiebeln, geschält und in grobe Würfel geschnitten
1/4 l Weißwein, ich hatte einen aus Baden-Württemberg
1/16 l Verjus
1/2 l Kalbsjus
150 g Sauerrahm
2 EL Tomatenmark
2 EL geräuchertes Paprikapulver
2 Lorbeerblätter
1 Knoblauchzehe, geschält und gehackt
frischer Majoran nach Geschmack
ca. 2 rohe, fein geraspelte Kartoffeln zum Binden
Salz nach Geschmack
Pfeffer aus der Mühle nach Geschmack
Balsamicoessig nach Geschmack
2 EL Rapsöl oder Sonnenblumenöl 

 

Die Zubereitung:

Das Kalbsgulasch in einer heißen Pfanne mit Rapsöl scharf anbraten. Dann die Zwiebelwürfel sowie etwas Tomatenmark hinzufügen und etwas weiter braten lassen. Anschließend kräftig mit Weißwein ablöschen. Den Weißwein einreduzieren lassen, dann das geräucherte Paprikapulver, Lorbeerblätter, Majoran und Knoblauch hinzufügen und gut durchmischen. Nun wieder mit etwas Verjus ablöschen, mit dem Kalbsjus auffüllen und das Gulasch unter dem Siedepunkt langsam gar ziehen lassen. Anschließend die geriebene Kartoffel unterrühren und ca. 5 Minuten, bis eine Bindung entstanden ist leicht kochen lassen. Zum Schluss mit Salz, Pfeffer aus der Mühle und dem Balsamico abschmecken. Etwas Sauerrahm einrühren und das Gulasch nicht mehr kochen lassen.

Weitere Rezepte von Johannes Guggenberger finden Sie unter http://www.stuttgartcooking.blogspot.com/


Schade daß Sie im Rezept

Schade daß Sie im Rezept nicht exakt schreiben, daß es sich um den spanischen Pimentón de la Vera handelt, den berühmten geräucherten Paprika aus der Extremadura. Denn gerade dieser Paprika verleiht Johannes' Kalbsgulsch den Pfiff, wie er selbst begeistert schreibt.
Es gibt nämlich außer dem Pimentón de la Vera noch andere geräucherte Paprikasorten, die aber geschmacklich gar nichts mit dem aus der Extremadura gemein haben.

Kommentieren Sie diesen Artikel / Your comment

CAPTCHA

Bitte tragen Sie die untenstehenden Zeichen in das Eingabefeld ein. Captcha hilft uns bei der Vermeidung von automatisierten Eingaben.