WorldWine Blog

16. Oktober 2013

Braucht Deutschland Kultweine?

von Eckhard Supp - Deutschlands Weinbau hat es in den letzten eineinhalb Jahrzehnten geschafft, national und international auf sich aufmerksam zu machen. Auch preislich konnten die besten Gewächse von Rhein, Mosel, Main, Nahe und Neckar zulegen. Dennoch erzielen deutsche Weine, sieht man vom einen oder anderen, meist süßen Versteigerungswein ab, noch nicht die gleichen Preise wie die renommiertesten Wein-Ikonen aus Frankreich, Italien, Australien oder den USA.


Der Rheingauer Steinberg war früher Legende ... auch heute noch? Und sind Lagennamen überhaupt geeignet, zu Ikonen zu werden? (Foto: E. Supp)

Ein Besuch im legendären Harrod's in London hat uns die Situation im vergangenen Frühjahr überdeutlich vor Augen geführt: Die teuerste deutsche Flasche stand hier für etwa 100 £ im "normalen" Regal, bei Weinen von der Rhône waren es 200 £, bei Burgundern 500 £ und bei Gewächsen aus Bordeaux 1.000 £ und mehr.

Was im deutschen Angebot wohl fehlt, sind so genannte "Kult"weine mit klingenden Namen wie Pétrus, Grange, Lafite, Sassicaia, Pingus oder Romanée Conti, die in ihren Ländern als Lokomotiven für die gesamte Branche fungieren. Oder gibt es sie vielleicht doch schon? Wenn ja, wie heißen sie? Sind es Einzellagen, Selektionsweine? Zu welchem Preis werden sie gehandelt? Und sind genießen sie im Ausland dasselbe Renommee wie hierzulande?

Nachdem die Frage der Super-Premium- oder "Kult"weine in den letzten Monaten vor allem in den Social Media verstärkt diskutiert wurde, haben ENO WorldWine und die Zeitschrift Effilée beschlossen, eine Umfrage zum Thema zu organisieren. Mit unserer Erhebung möchten wir herausfinden, wie deutsche Winzer, Weinhändler, Sommeliers und Weinkonsumenten die Frage beurteilen, ob es solcher "Kult"weine überhaupt bedarf. Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie sich ein, zwei Minuten Zeit für die Beantwortung der fünf Fragen nehmen würden. Die Auswertung erfolgt selbstverständlich anonym, nachzulesen in einigen Wochen auf diesen Seiten und denen von Effilee.

25. November 2013: Die Umfrage ist mit dem heutigen Datum geschlossen, unsere Auswertung werden wir in Kürze an dieser Stelle veröffentlichen.

Sie können unsere Arbeit durch eine Spende unterstützen.

 

Lesen Sie auch:
Penfolds: Teuerster Wein der Welt jetzt im Online-Handel
Muss teurer Wein so teuer sein?
Sekundärmarkt für Kultweine am Boden?
Wie deutsch trinken die Deutschen?
Heiße Diskussion: Überzieht Bordeaux bei den Weinpreisen?


Kommentieren Sie diesen Artikel / Your comment

CAPTCHA

Bitte tragen Sie die untenstehenden Zeichen in das Eingabefeld ein. Captcha hilft uns bei der Vermeidung von automatisierten Eingaben.