Stichwort: Frescobaldi

Gorgona - Toskanischer Wein "aus dem Knast"

von Eckhard Supp - Was, bitte schön, ist denn eine "Strafvollzugsinsel"? Das war die erste Frage, die ich mir stellte, als mir kürzlich eine Pressemitteilung der deutschen Agentur von Italiens Traditionskellerei Marchesi de'Frescobaldi "ins Haus flatterte". Von der Strafvollzugsanstalt Gorgona war da die Rede, und von einem Wein der dort gekeltert werde. Natürlich machte mich das neugierig - endlich mal eine Pressemitteilung, hinter der eine echte Story zu stecken schien und nicht nur vollmundiges PR-Geplärre. Die zweite Frage war dann, wie ich an ein Verkostungsmuster des Weins kommen konnte. Aber gehen wir der Reihe nach vor


Auf der "Sträflingsinsel" Gorgona vor der toskanischen Küste erzeugen die Marchesi De'Frescobaldi jetzt einen hervorragenden Weißen - unter der Hülle versteckt sich das eigentliche Etikett (Fotos: Firmenfoto, E. Supp) 

Blogeintrag - Eckhard Supp - 19.09.2013 - 0 Kommentare

Marchesi de'Frescobaldi betätigen sich als Kunstsponsoren

Das toskanische Weinhaus der Marchesi Frescobaldi ist aus den Wirren des Aufkaufs seines amerikanischen Partners Mondavi durch Constellation Brands offenbar unbeschädigt oder sogar gestärkt hervorgegangen. Wie die Toskaner mitteilten, stieg ihr Umsatz 2006 um 17 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Die Integration der Prestigegüter Luce della Vite und Tenuta dell'Ornellaia, die mithilfe eines Engagements der russischen Sojusplodoimport, eines der größten Wodkaexporteure, gestemmt werden konnte, ist offenbar erfolgreich verlaufen.

Newsartikel - - 20.05.2007 - 0 Kommentare

Frescobaldi noch einmal mit Mondavi - und Russen

Nach dem Zerfall der Allianz zwischen dem toskanischen Weinhaus Marchesi De' Frescobaldi und der Robert Mondavi Winery - im Gefolge des Aufkaufs von Mondavi durch Constellation Brands - hat die Familie Frescobaldi jetzt mit Michael Mondavi, dem einstigen CEO der gescheiterten kalifornischen Renommierkellerei, ein neues Joint-Venture gegründet, in das die Tenuta dell'Ornellaia, das Brunello-Weingut Castelgiocondo und Luce della Vite aus dem Besitz der Frescobaldis überführt wurden.

Newsartikel - - 21.06.2006 - 0 Kommentare

Ornellaia und Luce bald ganz an Frescobaldi?

Das toskanische Weinhaus Marchesi Frescobaldi  steht offenbar kurz davor, die Tenuta Ornellaia komplett zu übernehmen. Der prestigeträchtige Betrieb befindet sich seit dem Jahr 2002 im gemeinsamen Besitz der Frescobaldi und des kalifornischen Wein-Imperiums Robert Mondavi. Nach den finanziellen Problemen bei Mondavi und dessen Übernahme durch die US-amerikanische Constellation-Gruppe will Leonardo Frescobaldi noch abwarten, bis diese Transaktion offiziell abgeschlossen ist. Dann sollen die Verhandlungen über eine vollständige Übernahme von Ornellaia beginnen.

Newsartikel - - 07.01.2005 - 0 Kommentare