Stichwort: Statussymbol

Etikettentrinker im Reich der Mitte

"Also das mit der wachsenden Weinkultur in China müssen wir wohl nochmal richtig recherchieren", hatte ich erst kürzlich auf Facebook geschrieben und festgestellt, dass wohlhabende Chinese, wenn sie einmal nicht unter "Statusbeobachtung" stehen, offenbar wenig Neigung zeigen, Wein zu trinken. Die Marlborough wine review ergänzt meine Beobachtung jetzt durch eine interessante Betrachtung und zitiert eine Umfrage aus The Drinks Business, nach der ein Drittel der reichsten Chinesen - das sind die, von denen immer gesagt wird, sie seien die Träger der neuen Weinkultur im Reich der Mitte - bei Befragungen offen zugeben, keine Ahnung von Wein zu haben und nur die hochpreisigsten Flaschen kaufen. Dies nicht etwa, um ihren Inhalt zu trinken, sondern um sie zu verschenken oder ostentativ zur Schau zu stellen.

Newsartikel - Eckhard Supp - 19.10.2013 - 1 Kommentar