Stichwort: Weinverkostung

Barolo venerabilis

von Eckhard Supp - Geplant hatte ich diese "Verkostung" schon länger, nur leider war sie nie zustande gekommen. Und so lud ich schließlich einfach ein paar Freunde zu mir nach Hause ein und öffnete mit ihnen zusammen einen Teil der Barolos aus den 1980er Jahren, die noch in meinem Keller schlummerten. Und sie waren großartig! Fast alle noch in Form, obwohl der eine oder andere seinen Höhepunkt schon überschritten hatte, und manche der Flaschen wirkten, als hätten sie ruhig auch noch einmal 10 oder 20 Jahre reifen können.

Blogeintrag - Eckhard Supp - 19.01.2014 - 0 Kommentare

Riesling-Challenge, die Zweite

von Eckhard Supp - Wie zu Beginn dieses Jahres werden die Zeitschrift Effilee und ENO WorldWine auch Anfang 2014 wieder einen Deutschen Riesling-Challenge organisieren. Analog der ersten Ausgabe wird dabei wieder der trockene Riesling eines einzelnen Jahrgangs - diesmal ist es der 2012er - im Mittelpunkt stehen.

Aber wir haben die Palette der Weine, die eingereicht werden können, auf Anregung aus Winzerkreisen noch etwas erweitert. Zugelassen sind diesmal auch gereifte trockene Rieslinge aus den Jahrängen 2007 und älter sowie edelsüße (BA und TBA) bzw. Eisweine des jüngsten vom teilnehmenden Betrieb gefüllten Jahrgangs.

Wir möchten mit dieser Erweiterung zum einen die große Alterungsfähigkeit deutscher Rieslinge unter Beweis stellen und außerdem einen Weintyp verkosten und auszeichnen, der vor allem im Ausland für das Prestige deutscher Weine schlechthin steht.

Blogeintrag - Eckhard Supp - 26.11.2013 - 0 Kommentare

Verkoster besser als ihr Ruf

Eigentlich wollte man bei VineSleuth - die kalifornische Firma versteht sich als Dienstleister der Weinbranche und hat die Verkostungsapp Wine4.me entwickelt - eine Software zur besseren Vorhersage von Verbraucher-Präferenzen entwickeln, aber im Laufe der Arbeiten sah man sich dann aber veranlasst, die Zuverlässigkeit der eigenen Verkoster und Verkostungsmethoden zu überprüfen. Vor allem die Fähigkeit professioneller Verkoster, Aromen wiederzuerkennen und konsistente Bewertungen abzugeben, war in den letzten Jahren und Jahrzehnten immer wieder in Frage gestellt worden.


Weinverkoster bei der Arbeit. Wie zuverlässig sind sie in ihren Bewertungen und Weinbeschreibungen?. (Foto: E. Supp)

Newsartikel - Eckhard Supp - 19.10.2013 - 0 Kommentare

Baden - Pinot weiss

Unsere Topweine
 

Verkostungsreport - enoworldwine - 18.06.2013 - 0 Kommentare

Toskana 2012

Unsere Topweine
 

Verkostungsreport - - 05.04.2012 - 0 Kommentare

Januar '12

Fast täglich werden uns Weine zur Beurteilung zugeschickt, die wir in unseren periodischen, themengebundenen Verkostungsberichten nicht berücksichtigen können. Deshalb haben wir diese Rubrik der "Weine des Monats" geschaffen, in der wir Ihnen Monat für Monat drei besonders gute bzw. besonders preiswürdige Weine vorstellen wollen - Weine, die in der Regel im deutschsprachigen Online-Handel erhältlich sind. "Weine des Monats" sind in unseren Verkostungen mit mindestens "drei Sternen" bewertet worden, im den meisten Fällen sogar mit vier oder fünf Sternen. Zwar bitten wir die Händler um Preisangaben und um eine gewisse Mindestverfügbarkeit der Weine, können aber für die Richtigkeit dieser Angaben keine Gewähr übernehmen. Durch Klick auf den Weinnamen suchen Sie in der Regel auf unserer Partnerseite weinpower.de nach Anbietern dieses Weins im Internet.

 

Weine des Monats - - 02.01.2012 - 0 Kommentare

Österreich - Rote Klasse 2009

Unsere Topweine
 

Es sollte, nach dem zu urteilen, was uns Winzer und Weinbaufunktionäre berichtet hatten, einer der schönsten Rotweinjahrgänge überhaupt sein, und es war tatsächlich einer der schönsten. Nach unseren Durchschnittsnoten jedenfalls lag er noch ein Stück über den Jahrgängen 2002, 2004 oder auch 2006: Österreich hatte 2009 auf breiter Front herrliche Weine aus seinen Rotweinsorten hervorgebracht.


Besonders gut gerieten im Jahrgang 2009 Weine aus bzw. mit Zweigelt, der typischsten österreichischen Rotweinsorte, die in den 1920-er Jahren von Fritz Zweigelt an der Weinbauschule in Klosterneuburg aus Sankt-Laurent und Blaufränkisch gezüchtet wurde, und die heute als meist kultivierte Rotweinsorte Österreichs auf 6 480 ha (Stand von 2006) Rebfläche steht. (Fotos: E. Supp)

Verkostungsreport - - 15.09.2011 - 0 Kommentare

Wine in two words - Weinkritik als Kommunikation oder Geheimsprache?

(Oktober 2010) - Natürlich wollte Eric Asimov, der Weinkritiker der New York Times, vor allem provozieren. In einem viel beachteten Beitrag auf den Onlineseiten der renommierten Tageszeitung behauptete er im vergangenen Februar, je detaillierter und genauer die Beschreibung von Weinen sei, desto unnützer sei die Information, die in diesen Beschreibungen übermittelt werde. Eine kurze Auflistung, so Asimov, der herausstechenden geschmacklichen Eigenschaften des Weins, seines Gewichts, seiner Textur oder der Art der Aromen, sei für den Verbraucher weitaus hilfreicher als epische Detailbeschreibungen.

Editorial - - 16.07.2011 - 2 Kommentare

Piemont 2011

Unsere Topweine
 

Verkostungsreport - - 02.05.2011 - 0 Kommentare

Billig oder teuer? Britische Wissenschaftler blamieren sich schon wieder

von Eckhard Supp - Woran es liegt, vermag ich nicht zu sagen. Dazu kenne ich den britischen Wissenschafsbetrieb zu wenig. Aber es ist schon auffällig, dass britische Wissenschaftler, wann immer es um das Thema Wein oder Alkohol geht, mit ihren "wissenschaftlichen" Methoden ins Schleudern zu geraten scheinen. Derzeit wieder mit einem Test, bei dem Probanden angeblich billige Weine genauso gut fanden wie teure.

Blogeintrag - Eckhard Supp - 16.04.2011 - 0 Kommentare

Chenin blanc: Loire gegen Südafrika

zu den Weinen
 

Weinhighlights - Eckhard Supp - 14.04.2011 - 1 Kommentar

Toskana 2011

Unsere Topweine
 

Verkostungsreport - - 20.02.2011 - 0 Kommentare

Grand Jury Européen degustiert Bordeaux Grands Crus 

Mit einer groß angelegten Blindverkostung von Weinen der Union des Grands Crus (Bordeaux) hat die Grand Jury Européen um Francois Mauss das Jahr 2003 abgeschlossen. Insgesamt 26 Juroren verkosteten den in der Presse nicht immer sehr enthusiastisch beschriebenen Jahrgang 1998 und kamen zu dem Schluss, dass die Weine insgesamt gesehen besser waren als ihr Ruf, vor allem, was die "Rive droite", d. h. des Libournais betrifft.

Newsartikel - - 07.01.2004 - 0 Kommentare

Elektronischer Verkostungskünstler

Brasilianische Forscher sollen jetzt, einem Bericht des Spiegel zu Folge, eine elektronische Zunge konstruiert haben, mit der es möglich ist, sämtliche Geschmacksnuancen bei Getränken und Lebensmitteln zu analysieren. Alleine aufgrund der Geschmacksanalyse (süß, sauer, salzig und bitter) soll der neue Sensor in der Lage sein, Weine nach Rebsorte und Jahrgang voneinander zu unterscheiden. Ob er sie auch alleine nach diesen Kriterien zu erkennen und präzise zuzuordnen vermag, verraten die Erfinder nicht.

Newsartikel - - 12.01.2002 - 0 Kommentare

Australien gegen den Rest der Welt

Mit einer Kampfverkostung wollen die "Amis du Vin" - dahinter verbergen sich zwei Ex-FUB-Manager, die sich vor kurzem selbständig gemacht haben - die Klasse australischer Roter beweisen. Am 23. Oktober werden sie im Kölner Hyatt Regency Hotel Spitzenaustralier wie Tatachilla, Lenswood, Rosemount, Chapel Hill, D'Arenberg oder Wynns gegen große Franzosen, Italiener, Amerikaner und Spanier antreten - darunter Haut Brion, Cos d'Estournel, Pesquera und Tignanello.

Newsartikel - - 07.09.1999 - 0 Kommentare

Ersetzen Schnüffelmaschinen die Weinverkoster?

Eine Maschine, die zur Konkurrenz für Weinverkoster und -kritiker werden könnte, wurde jetzt von deutschen Forschern entwickelt. Die künstlichen Nasen ("E-Nasen") funktionieren mittels Sensoren, deren Leitfähigkeit sich verändert, wenn unterschiedliche Gasmoleküle aus den zu untersuchenden Substanzen sich auf ihnen ablagern.

Newsartikel - - 19.08.1998 - 0 Kommentare

Weinaromen für Jedermann

Einen interessanten Test haben die Winzer des Bernkasteler Rings an der Mosel kürzlich im Rahmen einer ihrer Veranstaltungen organisiert. Sie ließen die Besucher zunächst an eigens preparierten Frucht-, Gewürz- oder Blütenkonzentraten riechen und baten sie dann, eine Reihe von Weinen nach den gerade wahrgenommenen Aromen einzuordnen. Das Ergebnis dieser "Laien"arbeit war von einer geradezu frappierenden Präzision. In einer Reihe mit Weinen verschiedener Jahrgänge wurde in den jüngeren Proben Apfelgeruch erkannt, bei den älteren Ananas und Aprikose und noch später Karamel.

Newsartikel - - 19.08.1998 - 0 Kommentare

Grandiose Österreicher in WorldWine-Tastings

Einen überzeugenden Eindruck hinterließen österreichische Rot- und Weißweine auf den Verkostungen, die Eno-WorldWine für seine Juli-Verkostungen zusammenstellte. Insgesamt 33 Weine von 23 Betrieben konnten sich in der höchsten, der 5-Sterne-Kategorie plazieren:

Newsartikel - - 08.07.1998 - 0 Kommentare