Stichwort: Weinfonds

Sekundärmarkt weiterhin flau

Der weltweite Sekundärmarkt für edle (gereifte) Weine scheint noch immer nicht in die Gänge zu kommen. Das jedenfalls geht aus den Zahlen des Liv-Ex hervor, des wichtigtens Wein-Indexes weltweit. Nachdem dieser vor zwei Jahren einen Höchststand von ca. 360 Punkte erreicht hatte, ging es zwischen Juli 2011 und Dezember 2012 um etwa 100 Punkte bergab. Zwar schien es zu Anfang dieses Jahres, als könne sich der Index wieder erholen, aber nach den knapp 280 Punkten im März orientierte sich der Kurs wieder nach unten, um im September nur knapp über der 260er Marke zu landen. Schuld an dieser Stagnation ist sicher die anhaltende Unlust von Europäern und Amerikanern, massiv in "fine wine" zu investieren, aber auch die teilweise staatlich verordnete Zurückhaltung chinesischer Käufer.


Bereits seit zwei Jahren ist der wichtigste Index des Wein-Sekundärmarkts, der Liv-ex, weit von seinem Höhepunkt entfernt. Auch die kurze Aufwärtsphase zu Beginn dieses Jahres war nur von kurzer Dauer. (Liv-ex.com is the leading exchange for fine wine. It also provides valuations to both professional traders and wine collectors.)

Newsartikel - Eckhard Supp - 19.10.2013 - 1 Kommentar

Mitgegangen, …

"... 50 bis 80 %" bei einer "Anlagezeit von 3 1/2 Jahren", so eine Presseaussendung, die uns dieser Tage erreichte, betrage das Wertsteigerungspotenzial des neuen Weinfonds, den man unter dem wohlklingenden Namen "Erster Rheinland-Pfälzischer Weinfonds >Zum Wohle 2006<" anbot. "Mit Unterstützung des Landwirtschafts Ministeriums Rheinland Pfalz (Original-Schreibweise, d. Red.), der Weinakademie Mundus Vini und des Meininger Verlags haben wir mit dem 1.

Editorial - Eckhard Supp - 27.06.2006 - 0 Kommentare

Erwiderung von Jan-Erik Paulson

Jan-Erik Paulson, der Inhaber von Paulsons Rare Wines hat uns gebeten, folgende Erwiderung auf unseren Artikel über Wein-Investments (WW News vom 16.12.01) zu veröffentlichen:


1.  Wir handeln nicht mit Primeur-Weinen, sondern mit etablierten, trinkreifen "Klassikern", bei denen das Angebot mit jeder getrunkenen Flasche geringer wird, die Nachfrage aber ständig wächst. Auch in den schwierigen Zeiten seit dem 11. September haben diese Weine im Handel und bei Auktionen immer noch Rekordergebnisse erzielt.


2.

Newsartikel - - 01.01.2002 - 0 Kommentare

Dow und Dax in Rot

Geldanlagen in Weinfonds scheinen immer populärer zu werden, glaubt man der Financial Times Deutschland, die jetzt in einem ausführlichen Artikel auf dieser Anlageform verwies. Am Beispiel des Vinum-Weinfonds prognostiziert die Finanzzeitung gute Renditemöglichkeiten. Der Fonds, den die HypoVereinsbank-Tochter Blue Capital aufgelegt hat, investiert in renommierte Bordeaux-Gewächse, die vom Hamburger Weinhändler Guy Robert ausgewählt werden.

Newsartikel - - 07.12.2001 - 0 Kommentare