WorldWine Lexikon

Das ganze Wissen aus Keller & Küche

Die Ergebnisse Ihrer Suche:

 Weinstichwörter   Kochstichwörter

bakterielle Weinkrankheiten

durch Bakterien verursachte Weinkrankheiten.

Weinkrankheiten

durch Mikroorganismen verursachte fehlerhafte Eigenschaften von Weinen; sie treten bei säurearmen Weinen mit hohem pH-Wert, bei extraktarmen Weinen – in Folge von Gärfehlern – und schließlich als Konsequenz mangelnder Hygiene auf. Zu den Weinkrankheiten gehören der Essigstich, das Zäh- oder Lindwerden (lind), der Milchsäurestich, die Bakterientrübung, das Mäuseln, das Bitterwerden (bitter) oder das unerwünschte Auftreten von Brettanomyces etc., die durch verschiedene Arten von Milchsäure- oder Essigbakterien (bakterielle Weinkrankheiten) bzw. durch diverse Hefestämme verursacht werden. Zu den Weinkrankheiten gehört auch der bakteriell verursachte Lösungsmittelgeruch.

Einige Fehltöne im Wein nehmen eine Zwischenstellung ein: Sie können sowohl den Weinfehlern wie den Weinkrankheiten zugeordnet werden. Zu ihnen gehört z. B. der Schimmelgeschmack (Schimmel), Mufftöne (Muff), Böckser, der Geranienton oder der untypische Alterungston.